Aufwachsen

Die fertigen Wachsteile müssen für den Gießvorgang zu sogenannten Gussbäumen zusammengestellt werden. Dies ist Voraussetzung für eine spätere chargenförmige Abwicklung des Gussprozesses. Nicht jedes Teil wird also wird einzeln ausgegossen, sondern stets ein kompletter Gussbaum, welcher oft über hundert Einzelstücke trägt. Um eine Charge gießen zu können, müssen also immer Teile derselben Legierung an einen solchen Gussbaum angewachst werden, gleich ob sie zu verschiedenen Aufträgen oder Kunden gehören. Viel entscheidender hierbei ist die Materialstärke und die daraus folgende Zugehörigkeit zu einem Baum bzw. die Position an einem solchen.

Ein Grund für die Untergliederung und Einteilung von Wachsmodellen ist, dass z.B. massive Teile mit einer anderen Temperatur gegossen werden müssen als dünne Teile. Willkürliches Kombinieren ist also ausgeschlossen. Vielmehr bedarf es bestimmter Erfahrungsregeln, welche einzuhalten sind. Genauso wie Gusskanäle, die vom Stamm des Baumes zu den Wachsen führen, eine dem Teil angebrachte Dimensionierung haben müssen.

Ein Wachsbaum besteht in aller Regel aus einem ca. 20 cm langen Wachsstift in der Stärke etwa eines kleinen Fingers. Erwärmt man nun mit einer heißen Nadel den Wachskanal, an dem die Wachsteile angebracht sind, und gleichzeitig einen Punkt am Stamm des Baumes, können die Wachse angeheftet werden. Die beiden heißen und damit kurzzeitig flüssigen Wachsstellen ergeben beim sekundenschnellen Erkalten eine Verbindung. Da die Teile rund um den Stamm aufgesetzt werden, entsteht ein Gebilde ähnlich eines kleinen Tannenbaums aus einer Vielzahl von Wachsen. Die Wachsteile dürfen mit der heißen Nadel nicht verletzt werden, die Verbindung am Baum muss stark genug sein, um ein Abbrechen zu verhindern, und die Teile dürfen nicht mit winzigen Wachströpfchen durch elektrostatische Aufladung beschädigt werden.

Unsere Adresse

Bernhard Kauselmann GmbH & Co.KG
Am Hauptgüterbahnhof 9
75177 Pforzheim
Telefon: +49 7231 – 58 70 14 0
Telefax: +49 7231 – 58 70 14 99
E-Mail: info[at]kauselmann.com

Route planen